Die Geschichte des Kaffees

Wie die Bohne den Weg rund um den Globus fand

Die lange Geschichte des Kaffees

Mit der Geschichte des Kaffees ist es wie mit der Bibel: Man hört und liest Geschichten, welche Menschen verfasst haben, die den wichtigsten Ereignissen nicht beiwohnen konnten, weil diese schon hunderte Jahre vergangen waren, als sie zu Papier gebracht wurden. Mehr oder weniger unbestritten ist, dass die Geschichte des Kaffees in Äthiopien, in der Region Kaffa begonnen hat.

Ob diese nun im 9. Jahrhundert nach Christus ihren Ursprung nahm, und ob es tatsächlich ein Hirte gewesen ist, welcher die berauschende Wirkung des Kaffees entdeckte, wird sich wohl nie klären lassen. Aber egal, die Geschichte ist zu schön, als dass wir sie hier unerwähnt lassen können:

Ein äthiopischer Hirte in der besagten Region Kaffa soll beobachtet haben, dass seine Schafe sich nach dem Verzehr von Kaffeebohnen seltsam benahmen und des Nachts völlig aufgedreht keinen Schlaf fanden. Heute würde man sagen, das Ganze erinnere ein wenig an Walt Disneys besoffene Tiere, in die lustige Welt der Tiere 1974.

Wie auch immer: Der Hirte soll danach den Rat von Mönchen gesucht haben, welche danach das Weidegebiet untersuchten und dabei auf dunkelgrüne Pflanzen mit kirschenartigen Früchten stießen. Warum sie darauf gekommen sind, daraus einen Aufguss zu machen, um danach bis tief in die Nacht zu beten und miteinander zu reden, bleibt deren Geheimnis.

Aber so ist es mit solchen Geschichten: vieles ist uneindeutig. Ob es einer oder mehrere Hirten waren. Ob der Hirte jetzt ein abessinischer oder jemenitischer Zeitgenosse war, bleibt unklar. Auch ob es tatsächlich die Mönche waren, die auf die Idee mit dem Aufguss kamen oder ob doch der Hirte die Initialzündung gab, als er eine der ungenießbaren Kirschen in den Mund nahm, sie angewidert ins Feuer spuckte, um dann von einem herrlichen Duft überrascht zu werden. Wir wissen es nicht.

Die Legende wurde übrigens im Jahre 1671 von einem Antonius Faustus Naironus (1636–1707) in seinem Buch „De saluberrima potione cahve“ zum ersten Mal gedruckt.

Etwas plausibler bzw. nachvollziehbarer ist die Theorie, die Bohne hätte danach im Windschatten des Sklavenhandels ihren Siegeszug um die ganze Welt angetreten. Es wird angenommen, dass er im Gepäck von Sklavenhändlern irgendwann im 14. Jahrhundert den Weg in den Jemen schaffte. Hundert Jahre später wurde der Kaffee dann im Jemen in der Umgebung der Handelsstadt Mocha (oder auch Mokka genannt) in der heutigen Form angebaut und verarbeitet. Also geröstet, gemahlen oder gestampft und danach in Wasser gekocht. Damals war der Kaffee ein Monopol der arabischen Welt.

Simply the best

Coffee Bean

Best Beans

Coffee Bean

Quality Milk

Coffee Bean

Perfect Blend

Die Geschichte des Kaffees ist immer auch die Geschichte von Menschen, welche viel Energie und Herzblut investierten, um  das schwarze Gebräu besser zu machen und ihm neue Nuancen oder ganz frische Aspekte abzugewinnen.

Hier auf kaffeewelt-friedrichstadt.de erzählen wir deshalb nicht nur die Geschichte des Kaffees, sondern zeigen auch, wie Sie zu einem besseren Geschmackserlebnis kommen. Entdecken Sie das Altbekannte neu, indem Sie Fehler vermeiden, neue Techniken in der Zubereitung kennenlernen und natürlich, den besten Kaffee für das passende Getränk auswählen. Alles möglich, hier auf kaffeewelt-friedrichstadt.de.

Das interessiert Dich wohl die Bohne!

Natürlich weißt Du, dass es Arabica und Robusta gibt. Aber was weißt Du darüber hinaus über die verschiedenen Kaffeebohnen? Hier erfährst Du mehr über die Sorten, die Herkunftsländer und die Unterschiede;
zwischen einer Kaffeebohne aus dem kolumbianischen Hochland und einer aus der Dschungellandschaft Indonesiens liegen im wahrsten Sinne des Wortes Welten.

Kaffee in 100 Variationen

Dass jeder seinen eigenen Kaffeegeschmack hat, ist ja wohl klar. Aber es gibt zum Glück darüber hinaus noch unzählig viele Arten, wie man seinen Kaffee zubereiten kann. Wir liefern Dir hier die wichtigsten Rezepte und wo es passt, die dazugehörige Geschichte.

Out of the Blog

Natürlich haben wir von der Kaffeewelt Friedrichstadt auch einen eigenen Blog, denn Du wirst es ahnen, wir haben etwas zu sagen. Zum Leben mit und ohne Kaffee, zu Kaffee generell und über die Kunst des Genießens. Eigentlich über alles Wesentliche also!
Kleinkriminelle in Friedrichstadt

Kleinkriminelle in Friedrichstadt

Strolche haben die Weihnachtszeit dazu genutzt, das Schloss der Eingangstür zum Kaffeekontor zu beschädigen, indem sie es mit Sekundenkleber unbrauchbar gemacht habe. Ein größerer Schaden ist jedoch als Folge der Sachbeschädigung entstanden, als Unbekannte einen Rollcontainer stahlen, als der Kaffeekontorist mit der Schadenserledigung beschäftigt war. Fröhliche Weihnachtszeit!

Weihnachtsparty 2023

Weihnachtsparty 2023

Während den Festtagen, also dann, wenn unsere Kunden ihre Weihnachtsparty feiern, haben wir an einigen Tagen den Laden des Kaffeekontors geschlossen. Aber keine Angst, nicht die ganze Zeit sondern nur dann, wenn es einfach keinen Sinn macht auf Kundschaft zu warten. Hier finden Sie die Details dazu.

Come on In!

Weekdays

08PM -12AM

Weekends

12 PM – 02 AM

Contact

Phone

+(000) 111 222 333

Mail

address@domain.com

Address

543 TN, doula street
NY, New York

Gleich anrufen